This thing about… Gratitude And What I’m Thankful For

Thanksgiving ist wohl einer der größten und beliebtesten Feiertage in Nordamerika. Gefeiert wird dieser jedes Jahr am 4. Donnerstag im November – mit ganz viel Essen und ganz vielen lieben Menschen und ganz viel Liebe und ganz viel Dankbarkeit!

Ich bin wirklich ein glücklicher Mensch und damit meine ich nicht nur glücklich und zufrieden, sondern auch, dass ich viel Glück habe. Es gibt einfach viele Dinge, für die ich dankbar bin. Vielleicht sollte das ein neuer Vorsatz werden: Eine gute Tat am Tag vollbringen und sich mindestens einmal am Tag bedanken – bei wem auch immer, für was auch immer und wenn man es einfach nur aufschreibt. Hat man dann mal einen schlechten Tag, holt man diese Notiz raus und merkt hoffentlich ganz schnell, wie glücklich man eigentlich ist. Denn so vieles, was für uns mittlerweile zur Selbstverständlichkeit geworden ist, sei es fließendes Wasser, ein Dach über den Kopf oder saubere Kleidung am Körper, ist für andere Menschen purer Luxus. Und gerade in der jetzigen Zeiten, wo noch immer so viel Krieg, Terror, Flucht und Armut herrscht, sollte man sich tagtäglich vor Augen halten, wie gut man es hat!

Dankbarkeit ist ein schönes Gefühl. Dankbarkeit fühlt sich gut an. Dankbarkeit macht womöglich nicht nur dich, sondern auch jemand anderen glücklich. Warum also nicht jeden Tag oder zumindest einmal die Woche sich vor Augen halten, wofür man dankbar ist!?

Da Donnerstag Thanksgiving ist, habe ich die 10 Dinge aufgeschrieben, für die ich wirklich dankbar bin!

  1. Meine Familie: Ich hoffe, jeder kann über seine Familie sagen, dass sie die beste auf der ganzen Welt ist! Ich kann es voller Inbrunst in die ganze Welt hinausschreien! Und da man sich die Familie nicht aussuchen kann, bin ich umso glücklicher, dass ich diese chaotischen Menschen „mein“ nennen darf.
  2. Meine Freunde: Freunde sind die Familie, die man sich aussucht. Und meine engsten Freunde, sind tatsächlich schon Familienmitglieder und waren auf Familienfesten eingeladen, mit im Berlin-Urlaub oder haben bei uns gewohnt. Manchmal glaube ich auch, dass mein Papa Marie, Wiebke und Maria mehr lieb hat, als mich, so wie die 3 immer begrüßt werden 😀
  3. Berlin: Diese besondere Stadt ist zu meinem zweiten Zuhause geworden und ich vermisse sie fast so doll wie meine Familie und meine Freunde.
  4. Meine Kollegen: Meine Kollegen haben mir die letzten 2 Jahre versüßt. Das beste am Job beim Fernsehen: Man lernt immer wieder neue Kollegen kennen!
  5. Meine Auslandserfahrung: Ich habe lange, lange darauf gewartet, diese Erfahrungen zu sammeln, musste erst einmal reifen und wachsen wie eine Frucht, um diese Gelegenheit nutzen und genießen zu können, aber es hat sich gelohnt!
  6. Gesundheit: Ich bin dankbar, dass meine Familie, meine Freunde und ich gesund und munter in Sicherheit leben können.
  7. NY-Skyline am Abend: Das Wundervollste und Atemberaubendste, was ich bisher sehen durfte! Und er raubt mir jedes Mal den Atem!
  8. All die Möglichkeiten, die Frauen in unserer Gesellschaft haben: Wir sind zwar noch nicht lange in der Gleichberechtigung angekommen, aber in Deutschland nähern wir uns in kleinen Babyschritten diesem Zustand. Und was in unserer Gesellschaft als ungerecht und ungleich angeprangert wird, ist meckern auf hohem Niveau. Dessen werde ich mir immer wieder bewusst, wenn ich von der Beschneidung der Frau in der Sahelzone lese oder wie Mütter ihren Töchtern die wachsenden Brüste mit heißen Steinen „glatt bügeln“, um sie vor der Begierde der Männer zu schützen. Deswegen und aus vielen Gründen mehr bin ich unbeschreiblich dankbar dafür, als Frau in der westlichen Welt, in Deutschland, geboren und aufgewachsen zu sein!
  9. Die Menschen, die ich dieses Jahr kennenlernen durfte: Sowohl in Deutschland als auch in den USA durfte ich dieses Jahr wundervolle Menschen kennenlernen und freue mich schon darauf, sie wiederzusehen, die nächsten Monate in den USA allerlei Quatsch zu machen, und sie für lange Zeit in meinem Leben zu behalten! Oh, und natürlich freue ich mich schon auf die zahlreichen Menschen, die ich noch kennenlernen werde!
  10. Diesen Blog: Tom Hodgkinson: „Nichts macht so frei, wie etwas selbst zu produzieren, anstatt immer nur zu konsumieren.“ Denn Sinn ist das beste Produkt, welches wir in unserem Leben selbst herstellen können. Ich bin dankbar, dass ich diesen Blog gestartet habe. Denn für mich ist er sowas wie ein Zufluchtsort, ein Tagebuch, ein Gedankensortierer, ein Freund, dem ich alles erzählen und der mir meine Fragen beantworten kann. Nebenbei macht es noch sehr viel Spaß und ich kann meine Leidenschaften ausleben.

Ich weiß, der Text ist sehr „cheesy“ geworden, aber es musste mal gesagt werden und Feiertage sind im allgemeinen immer „cheesy“, oder?

Also, Happy Thanksgiving und sagt mal öfter „danke“!

Ohne Titel


Thanksgiving is probably one of the biggest and most popular holidays in North America. It is celebrated every year on the 4th Thursday in November – with lots of food and lots of very kind people and lots of love and lots of gratitude!

I’m a really happy person and I do not mean just happy and satisfied, but also that I am a lucky girl. There’s just a lot of things for which I am grateful. Maybe that should be a new purpose: to accomplish a good deed a day and say ‚Thank you‘ at least once a day – by whomever, for whatever and if you just write it down. And if one has a bad day, you take out this note and then hopefully realize very quickly how lucky you are. Because so much of what has become for us a matter of course, like running water, a roof over our heads or clean clothes on the body, is for others pure luxury. And especially in the current times, where there is still so much war, terror, people on the run and poverty, one should keep in mind every day, how good you have it!

Gratitude is a nice feeling. Gratitude feels good. Gratitude makes possibly not only yourself but also someone else happy. So why recall every day or at least once a week what you are grateful for!?

Because Thursday is Thanksgiving I wrote down the 10 things I am truly grateful for!

  1. My family: I hope everyone can say about his family that they are the best in the world! I could scream it to whole wide world! And since you cannot choose family, I am even happier that I may call this chaotic people „mine“.
  2. My friends: Friends are the family that one chooses. And my closest friends, are actually already family members and were invited to family celebrations, came to vacations in Berlin or have stayed with us. Sometimes I also believe that my dad loves Marie, Wiebke and Maria more than me, because of the way he’s greeting them all the time 😀
  3. Berlin: This particular town has become my second home and I miss it nearly as much as my family and friends.
  4. My colleagues: My colleagues have made my last 2 years. The best thing about the job at TV: You always get to know new colleagues!
  5. My experience abroad: I waited so long to make this experience, once had to mature and grow like a fruit, to really enjoy this opportunity, but it was worth it!
  6. Health: I am grateful, that my family, my friends and me get to live healthy and in a safe environment.
  7. NY skyline at night: The most wonderful and breathtaking thing I was allowed to see so far! And it takes my breath away every time!
  8. All the options women have in our society: We have not yet arrived in an equal society, but in Germany we are approaching this status in small baby steps this. And we are really complaining on a high level about unfair and unequal circumstances. I’m getting aware of this every time I read about the female circumcision in Sahel or as mothers „ironing“ their daughters growing breasts flat with hot stones in order to protect them from the lust of men. For these and many reasons more I’m incredibly grateful to be a woman in the Western world, in Germany, and be born and raised here!
  9. The people I got to know this year: Both in Germany and in the US I was able to meet wonderful people this year and I am looking forward to see them again, to kid around with them in the US the next few months, and to keep them in my life for a long time! Oh, and of course I’m looking forward to the many people who I will get to know!
  10. This Blog: Tom Hodgkinson: „Nothing makes as free as to produce something on your own, rather than only to consume.“ Because meaning is the best thing we can produce ourselves in our lives. I am grateful that I started this blog. Because for me it is something like a place of refuge, a diary, a thoughts-sorter, a friend to whom I tell everything and who can answer my questions. Additionally it is even a lot of fun and I can live out my passions.

I know the text is very „cheesy“, but it has to be sometimes and holidays are generally always „cheesy“, right?

So, Happy Thanksgiving and try to say „thank you“ more often!

Ohne Titel

You may also like

3 comments

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*Try again.