C3-Citypass New York

Aufgepasst all ihr Sparfüchse da draußen, heute stelle ich euch den C3-Pass für New York von citypass.com vor.

New York ist, wie ich nicht müde werde zu erwähnen, eine der faszinierendsten und kulturreichsten Städte der Welt. Demnach kann man hier auch so einiges erleben und besuchen, und dabei eben auch sehr viel Geld loswerden.
Wenn man aber so gerne spart wie ich es tue, dann setzt man sich mal einen Tag hin und sucht nach Sparmöglichkeiten, um so viel wie möglich für sein Geld zu erleben.

Auf meiner letzten Suche nach einem Discount für die NBC Studio Tour bin ich auf den „City Pass New York City“ gestoßen. Er ist die kleinere und günstigere Alternative zum „The New York Pass“ und dem „New York City Explorer Pass“. Es gibt zwei Alternativen: Den C6-Pass (116$) und den C3-Pass (71$). Der Pass ist nach seiner ersten Benutzung 9 Tage lang gültig.

Man kann beide Pässe online bestellen, wobei man den C3-Voucher ganz einfach ausdrucken und an den Attraktionen vorzeigen kann. Der C6 wird einem nach Hause geschickt. Die Anwendung an sich ist ganz einfach. Aus der Liste der Attraktionen sucht man sich 3 Optionen aus, geht an die jeweiligen Kassen und zeigt seinen Voucher vor. Die Liste bei beiden Pässen ist die selbe:

C6 Pass C3 Pass
– The Empire State Building Experience

– American Museum of Natural History

– The Metropolitan Museum of Art

– Top of the Rock Observation Deck OR   Guggenheim Museum

– Statue of Liberty & Ellis Island OR Circle Line Sightseeing Cruises

– 9/11 Memorial & Museum OR Intrepid Sea, Air & Space Museum

– The Empire State Building Experience

– Top of the Rock Observation Deck

– American Museum of Natural History

– 9/11 Memorial & Museum

– Statue of Liberty & Ellis Island

– The Metropolitan Museum of Art

– Circle Line Sightseeing Cruises

– Intrepid Sea, Air & Space Museum

– Guggenheim Museum

– Hornblower Sightseeing Cruises


Ein paar Tipps von mir:
– Der Eintritt im Metropolitan Museum of Art und dem American Museum of Natural History ist nur ein Vorschlag. Es herrscht die ‚pay what you want‘-Kultur und du kannst auch nur 1$ bezahlen admission bezahlen.
– Außerdem würde ich immer Top of the Rock dem Empire State Building vorziehen. Erstens will man auf seinen NY-Fotos doch das Empire State Building drauf haben. Zweitens hat man eine viel bessere Sicht auf den Central Park. Und drittens gibt es auf dem Top of the Rock kein Gitter, das einem die schönen Fotos versauen kann.
– Die Cruises lohnen sich nicht wirklich. Zum einen schippert man doch eine gutes Stück zur Statue of Liberty und Ellis Island. Außerdem ist die Staten Island Ferry umsonst. 😉
– Ihr müsst keine Taschentücher ins 9/11 Museum mitbringen. Diese werden an diversen Stellen gestellt und ich habe mich das ein oder andere mal daran bedienen müssen.

 

Da ich mittlerweile schon 1 Jahr hier bin und schon so einiges erlebt habe, ist meine Auswahl auf folgende Attraktionen gefallen:

– The Empire State Building Experience
– Statue of Liberty & Ellis Island
– 9/11 Memorial & Museum

Ich war echt zufrieden und es hat alles wunderbar reibungsfrei funktioniert. Ich konnte mir so einiges Anstehen sparen, was mir persönlich am besten gefallen hat an der ganzen Sache. Ich bin doch so furchtbar ungeduldig.

Statue of Liberty
DSC_0012

DSC_0016

DSC_0032

DSC_0038

Ellis Island Museum of Immigration

DSC_0049

DSC_0046

DSC_0082

DSC_0052

DSC_0058

DSC_0085

DSC_0076

9/11 Memorial
DSC_0088

DSC_0092

DSC_0094

DSC_0096

DSC_0098

DSC_0099

DSC_0100

DSC_0105

Empire State Building Experience
DSC_0112

DSC_0116

DSC_0123

DSC_0131

DSC_0132

DSC_0143

You may also like

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*Try again.